DennisWeber_161128_11_A5_sRGB

Dennis Weber:

Für ein soziales Saarland

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

als Student an der Universität des Saarlandes erlebe ich aus erster Hand die verheerenden Folgen der Kürzungspolitik der Ministerpräsidentin und Wissenschaftsministerin Kramp-Karrenbauer: Die Voll-Universität wird der Schuldenbremse geopfert, das Fächerangebot geht zurück, die Zahl der Studierenden sinkt. Ich sage Nein zum Sparen an der Bildung – an den Hochschulen ebenso wie an den Schulen und Kindergärten! 

Statt an Hochschulen und Schulen zu kürzen und zu streichen, sollten lieber die wirklich Reichen in die Pflicht genommen werden. 

Und das Wichtigste: In unserer Gesellschaft darf kein Platz für Rassismus, Sexismus, Antisemitismus und Homophobie sein. Darum: Nazis und andere Menschenfeinde stoppen!

Darum bitte ich Sie am 26. März um Ihre Stimme für Oskar Lafontaine und DIE LINKE.

Zu meiner Person

Ich wurde am 29. Februar 1992 in Saarbrücken geboren, wuchs in Spiesen-Elversberg auf und lebe in Saarbrücken. 

Ich studiere Englisch und Politikwissenschaften auf Lehramt in Saarbrücken und Kaiserslautern.  

Ich bin Mitglied des Landesvorstandes der Partei DIE LINKE im Saarland und des LandessprecherInnenrates der saarländischen Linksjugend [’solid]. 

Ich stehe für den Kampf gegen Rechts und eine Gesellschaft, in der die Reichen ihren Beitrag leisten und die ungerechte Verteilung der Einkommen, Vermögen und Chancen ein Ende hat.

Privat bin ich Bassist der Band  »The Day We Fall«.

Dennis Weber
DIE LINKE. Saar
Talstraße 23, 66119 Saarbrücken
Telefon: 0681/517 75
Fax: 0681/517 97
dennis.weber@dielinke-saar.de

 

Back to Top