JochenFlackus_161212_504_sRGB

Jochen Flackus:

Für ein soziales Saarland

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger im Saarland

das Saarland ist einer der wichtigsten Produktionsstandorte Deutschlands. Vor allem die Automobilindustrie, der Maschinen- und Anlagenbau und das Handwerk sind unser Garant für wettbewerbsfähige und sichere Arbeitsplätze. Die Digitalisierung der Wirtschaft und der Einzug von Industrie-4.0-Technologien in die Produktion sind eine große Herausforderung für die Zukunft. Wir müssen als Saarland dabei ganz vorne mitspielen. Deshalb brauchen wir in diesem wichtigen Bereich dringend Leitinvestitionen in Forschung, Entwicklung, Bildung und Weiterbildung. Und: Die Belegschaften in den betroffenen Unternehmen müssen aktiv an den notwendigen Prozessen und Diskussionen beteiligt werden. So sichern wir bestehende und schaffen neue Arbeitsplätze.

Darum bitte ich Sie am 26. März um Ihre Stimme für Oskar Lafontaine und DIE LINKE.

Jochen Flackus
DIE LINKE. Saar
Talstraße 23, 66119 Saarbrücken
Telefon: 0681/517 75
Fax: 0681/517 96

Zur Person

  • wurde am 2. Februar 1955 in Ingelheim/Rhein geboren, machte auf dem zweiten Bildungsweg sein Wirtschaftsabitur, studierte in Bonn Politik und Wirtschaft, kam 1988 ins Saarland, war Persönlicher Referent, Büroleiter, Regierungssprecher und Planungschef des damaligen Ministerpräsidenten Oskar Lafontaine. Anschließend arbeitete er als Leiter der Technologieabteilung im saarländischen Wirtschaftsministerium, wo er unter anderem die Entwicklung der Informatik und der Nanotechnologie im Saarland intensiv begleitete. 
  • war von 2005 bis 2010 kaufmännischer Geschäftsführer des »Leibniz-Institutes für Neue Materialien« gGmbH (INM) in Saarbrücken 
  • leitete von 2010 bis 2012 erneut die Technologieabteilung des saarländischen Wirtschaftsministeriums
  • ist seit 2012 Kaufmännischer Geschäftsführer des »Zentrums für Mechatronik und Automatisierungstechnik« gGmbH (ZeMA) in Saarbrücken
  • ist Vorsitzender des größten Netzwerkes für Nano- und Biotechnologie in Deutschland, »NanoBioNet« e. V. mit Sitz in Saarbrücken
  • ist Gründungsmitglied des »Deutscher Verband Nanotechnologie« e.V. (DV Nano) mit Sitz in Saarbrücken 
  • interessiert sich in seiner Freizeit für Lesen, Blues und Folk, Bahnen schwimmen und Motorradfahren.

Back to Top